Impressum
Kontakt
Home
Tagebuch
Anfahrt


Uschi und Kurt Pertl
Alpirsbacher Str. 3
78733 Aichhalden-Rötenberg
Telefon 0 74 44 / 9 10 77
Faksimile 0 74 44 / 9 10 78
Atelier ¦ Geschirr ¦ Brunnen ¦ Garten ¦ Figuren ¦ Tiere
info@pertl-keramik.de
In diesem Tagebuch dokumentieren wir die aktuellen Geschehnisse in unserem Atelier.

Sie werden hier zukünftig auch Termine für Ausstellungen und andere Highlights finden.
 



Samstag, 31. März
... es war nicht der gute italienische Wein  - denn der war trocken-
es war vielleicht nicht ganz durchgetrocknet ....
    
es sollte ein Pflasterstein mit Jakobsmuschel werden ....
und wahrscheinlich kam er zu feucht in den Ofen und
dann hat es geknallt ...
    
 
Freitag, 30. März
... bekamen gestern Besuch von einer Freundin aus Italien. Brachte guten Rotwein mit und so war das Aufstehen heute nicht ganz leicht - obwohl ich schon um eins im Bett verschwand,  die beiden Damen aber bis 1/2 Fünf brauchten, bis sie endlich ihre Themen abgehandelt hatten ....


Mittwoch

..... vielleicht zu lange Barfuß gelaufen?!




Dienstag

Spät gewordem ....


Montag = Waschtag

Sonntag, 25. März
1 Stunde weniger Schlaf. Verdammte Sommerzeit. Kann nix damit anfangen.
Was auch? Energiesparen hat es in den Anfangszeiten mal geheissen .... ob dan wirklich ein KW  gespart wird, kann ich einfach nicht glauben....
Uschi hat noch weniger geschlafen weil unser Kater um 4 Uhr in der Nacht jammernd im Flur lag - sie hielt ihm lange das Pfötchen bis er sich beruhigt in sein
Warmhaltefach im Grundofen zurückzog.  Jetzt am Abend geht es ihm schon ein wenig besser - hatte wohl ne kräftige Magenverstimmung ....
Nach dem Frühstück räumten wir die alte Deko im Atelier auf - wie oft ich
heute die Teile auf die Bühne trug weiß ich nicht ... auf jeden Fall wunderte ich mich
über meine Kondition und daß meine Knie mitmachten (ohhhhhh).

Uschi beim Putzen


Freitag, 23. März
Heute mußte ich nochmals in die "Röhre" - Knie links!  Statt ABBA bat ich heute
um irgend eine andere Musik, die einen vom Klopfen und Hämmern des Kernspinntomographen ablenken soll. Diesmal war es klassische Musik und ich
lang total entspannt in diesem geheimnisvollen Aparat. Es war kurz vor dem Ende
als es laut knallte und Sekunden später stank es "verbrannt". Raus aus der Röhre,
anziehen, warten ... anfängliche Ratlosigkeit beim Personal ... warten. Schlußendlich durfte ich mich dann in den anderen Tomographen legen und die Aufnahme wurde bei Musik von Phil Collins beendet, was nicht ganz unproblematisch war, da ich ständig dazu neigte, mit den Füssen im Rhythmus
mitzutrommeln. Das Knie durfte aber nicht bewegt werden!



die Aufnahmen gelangen, die Erstdiagnose: Schäden am Meniskus usw.

Zuhause war Kira schon fleißig am Arbeiten. Sie bereitet sich auf ihr Abi
vor und wollte von Uschi noch ein paar Kniffe und Ratschläge für ihre
praktische Prüfung im Fach "Kunst" einholen.

Am Ende hatte sie wieder ein wahres Meisterstück
fertig: Der Diskuswerfer


schließlich gesellten sich noch zwei ganz junge Künstlerinnen

dazu und selbst unser Kater mußte ganz nah dabeisein .....


Donnerstag, 22. März
Zwei Ergebnisse waren für mich heute besonders
spannend: erstens konnte ich den Ofen öffnen: wie sehen die neuen Motive
mit den bunten Hühnern aus? Als erstes am Morgen öffnete ich den Ofen und war ganz zufrieden

... sollte ich sie vielleicht doch bunte Eier legen lassen...?
Zweitens war es spannend, was in meinem Knie los ist. Die "Röhre"
sollte es ans Licht bringen, warum mein Knie schmerzt ....
so ganz eindeutig ist es leider noch nicht, vielleicht kommt der Orthopäde
dahinter?

Frühlingsanfang
... von wegen. winterliches Wetter mit Schneefall aber auch Sonnenschein und die
Aussichten für den Donnerstag sind noch schlechter.
Für die nächsten Wochen sind Überstunden angesagt - wir werden sonst einfach nicht
fertig  -  deshalb kann es hin und wieder geschehen, daß Sie hier nicht jeden Tag einen neuen Eintrag finden. Sorry!


Kuh am Kressebeet


Sonntag , 18. März

Es kommt öfter vor, daß Kunden (mit unserer Erlaubnis) in unserem Atelier oder
Garten fotografieren, daß sie dabei selbst öfter zum Objekt werden,
ahnen die Wenigsten. Schönen ruhigen Sonntag.....

Freitag, 16. März
Nach dem Frühstück setzte ich mich aufs Mountainbike und strampelte bei
1C los .... naja, der Wetterbericht hat schlechtes Wetter angekündigt .....

Nach einigen Kilometern mußte ich dann absteigen. Nicht, weil es so kalt war, sondern weil ich tolle Gespinste im Wald entdeckte

keine Ahnung, wer da so gesponnen hat..

Donnerstag, 15. März


Bald ist Ostern und für die Nester suchen jetzt viele Leute noch ein paar nette
Kleinigkeiten und so sitzt Uschi jetzt  allabendlich im Wohnzimmer und
modelliert die Tierchen .....