Impressum
Kontakt
Home
Tagebuch
Anfahrt


Uschi und Kurt Pertl
Alpirsbacher Str. 3
78733 Aichhalden-Rötenberg
Telefon 0 74 44 / 9 10 77
Faksimile 0 74 44 / 9 10 78
Atelier ¦ Geschirr ¦ Brunnen ¦ Garten ¦ Figuren ¦ Tiere
info@pertl-keramik.de
In diesem Tagebuch dokumentieren wir die aktuellen Geschehnisse in unserem Atelier.

Sie werden hier zukünftig auch Termine für Ausstellungen und andere Highlights finden.
 




Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag
9 - 12h und 14 - 18h
Samstag 9 - 12h

Montag geschlossen

Urlaub
15. Sept. - einschl. 15. Okt.
_______________________________________________________
Samstag, 30. Juni
Seit einigen Wochen erleichtert mir ein superschneller PC die
Arbeit. Bis heute! Der Bildschirm bleibt schwarz. Nach einem Kabel-
wechsel wurde es nicht besser .... jetzt muß eben der Laptop "ein-
springen".

... am Morgen sahen heute einige Mohnblüten ganz witzig aus ...

In vielen Gärten hängen "Insektenhotels" was natürlich lobenswert ist. Aller-
dings sollte man auch an die Futterpflanzen denken. Z.B ist im zeitigen Frühjahr
das Lungenkraut eine beliebte Wildbienenpflanze...

Derzeit blüht bei uns der wollige Fingerhut (Digitalis lanata)
und schon kommen die Wollbienen (Anthidium manicatum)

In den vergangenen Jahren waren sie selten zu entdecken, jetzt
schwirren sie nur so um die Fingerhüte...

Freitag, 29. Juni

Deutschland hat gestern verloren! Die Fussballer! Ok! Das war nur ein Spiel!
Viel schlimmer ist die Niederlage, die uns Frau Merkel mal wieder
eingebrockt hat .... Sie setzte vor wenigen den Satz:  Dem Euro-Bond
stimme ich  nicht zu, "so lange ich lebe". (27. Juni 2012)
In der verg. Nacht stimmte sie dann in Brüssel "fast" zu. Sie sagte ja, zur
direkten Bankenhilfe in Spanien und ist damit einverststanden, dass Italien
(schon wieder Italien) einen bequemen Zugriff (ohne festgeschriebene
Gegenleistung) auf den Euro-Rettungschirm bekommt. Wer sonst noch auf dieser Warteliste steht ist zu erahnen und wer den größeren Anteil bezahlen darf ist wohl Deutschland - also jeder von uns.......

Donnerstag, 28. Juni

"Wenn wir ganz und gar
aufgehört haben,
Kinder zu sein,
dann sind wir schon tot."
Michael Ende




Dienstag, 26. Juni

Seit einigen Tagen dienen unsere Glockenblumen als Schlafzimmer
für Wildbienen

Kurz vor Sonnenuntergang kommen sie angeflogen und machen es
sich in der Blüte bequem. Eine davon ist Langschläferin, sie bleibt meist
bis 10 - halb11 im Glockenzimmer ...

die Frühstückspollen werden natürlich ans Bett geliefert ....


.... heute Abend haben 2 Fledermäuse ihren Schlafplatz im Apfelbaum
gefunden.....


Afrika Markt in FDS
Ein Stuhl aus Kronkorken, der Chef im blauen Anzug

exotische Düfte bei den Essständen, Perlen,

Hennamalerei

... und Masken, sie haben mir es wieder besonders angetan. An 2 Ständen
wurden alte (60 -90 Jahre) Masken aus dem Senegal und der Elfenbeiküste
angeboten .... ich wurde schwach.


Sonntag, 24. Juni
fast eine Stunde vor Öffnung des Rosenfelder Rosenmarktes kamen
wir dort an und doch war die Parkplatzsuche schon nicht mehr einfach.
Die ersten Besucher kommen scheinbar schon um 8h ....
Das Angebot war vielfältig, teilweise sehr laienhaft oder einfach Waren "von
der Stange".

dafür freuten wir uns über interessantes Kunsthandwerk

über professionelle Kunst und extravagante Selbstdarsteller


die große Waldfee läßt bei kleinen Spenden ihr Körbchen herunter und man
darf ein kleines Blättchen mit einem netten Spruch entnehmen

hier mussten 2x wir hingucken um zu erkennen was im Tuch steckt ...
Im Anschluss fuhren wir nach Freudenstadt zum Afrikamarkt
mehr darüber: morgen ....







Samstag, 23. Juni

In 41 Millionen Haushalten steckte heute die BLÖD-Zeitung!!!!
Klar habe ich sie durchgeblättert und war entsetzt, wer sich da
zu Wort gemeldet hat ....

XXXXXXXXXX


Heute war Teichputz angesagt.

Uschi in Gummihosen ... macht sich doch ganz gut ...

Freitag,

.... fast täglich gibt es bei uns knackigen Salat. Natürlich haben wir einige
Salatschüsseln aber mit diesem Motiv könnte eine NEUE zu unserer
"Sammlung" dazukommen ....

das weiß - grüne Olivenmotiv hatte ich bisher meist nur an Pflanztöpfen
eingesetzt ....


... ob das Huhn jemals Eier legt bleibt abzuwarten. Jetzt sitzt es in
unserem Garten und freut sich des Lebens ....


Donnerstag, 21. Juni
Nicht nur wir Menschen haben unsere Gewohnheiten und Rituale ...
unsere Katzen pflegen die ebenso ....

... bei schönem Wetter liegt Chilli auf "seinem" Bierfass in der Abendsonne

während es sich Tussi auf ihrem Katzenstein bequem macht.

Mittwoch, 20. Juni
Sonnenenwende ... heute ist mal wieder der längste Tag des
Jahres 2012. Schade, dass gut die Hälfte verregnet war.

Uschi  hatte vor einiger Zeit das "verknorzelte" Holz gefunden und daraus einen
sympatischen Punk geschaffen ....

(er ist reserviert - so gut wie verkauft).

Dienstag, 19. Juni

Der vergangene Winter war nicht zimperlich im Umgang mit
unseren Rosen. Eine ist total erfroren und etliche andere
sind stark geschädigt.

 Die "alten" historischen Rosen zeigen
sich in einer Blühfreude, wie wir es schon lange nicht mehr ge-
sehen haben!

Duftwolken wabern im Garten

Immer wieder zieht es uns hinaus und genießen die Blütenpracht.

... und weil wir ja auch arbeiten sollten, holen wir uns eben ein Stückchen
Garten ins Haus

Montag, 18. Juni

Unsere neuen Brillen sind nicht so, wie wir es erwartet hatten.
Bei heutigen Besuch stellte man fest, dass sich tatsächlich
Fehler eingeschlichen hatten, die jetzt beseitigt werden.
Danach Pflanzenkauf, Pfosten für unsere "Pfostenwächter"
besorgt und ... und ... und....
Auch bei einem Kfz-Gutachter hatten wir einen Termin. Der Hagel am
7. Juni hatte doch viele kleine Dellen am Auto hinterlassen.

.... dafür kamen am Abend noch schöne Keramiken aus dem Ofen.


Sonntag, 17. Juni


eine katze sitzt, bis es ihr langweilig wird.
dsann steht sie auf und geht weg.
*allan watts*

Samstag, 16. Juni

Eigentlich bauen die Spinnen ihre Netze vertikal, hier zeigt eine
Spinne ihre Flexibilität ...

... unser Haus hat sich den grünen Pelz umgelegt




Freitag, 15. Juni


.... die Tasse wurde nach wenigen Stunden "Regalaufenthalt" verkauft ...


Donnerstag, 14. Juni
Es lief dann gestern doch noch etwas rund - der Fußball und das sogar
2 mal, nämlich ins Tor der Oranjes....

Im Frühtau erkennt man die Vernetzung einer Rose.

Man kann ahnen, wie sich diese Röschen nach Sonne sehnen.

Oh, wer um alle Rosen wüsste,
die rings in stillen Gärten stehen
oh, wer um alle wüsste.
müsste wie im Rausch durchs Leben gehen.
Christian Morgenstern.


Mittwoch, 13. Juni
Schei** Wetter!
Schei** Laune
Es läuft nicht alles rund!

Montag, 11. Juni

6 Stunden im Wartezimmer. Uschi sollte in der dortigen Klinik ihre Hand
untersuchen lassen und dort mussten wir 6 Stunden warten!!!
Die Hand hat keine "schwere" Schäden - der Kanal, der sich durch
den Schlehdornstich gebildet hat kämpft jetzt mit dem Bindegewebe
es kann noch 4 Wochen dauern, bis der Schmerz und die Schwellung vergeht.

Zuhause hatte man uns  heute morgen 10 Meter Brennholz in den Hof
gekippt .... die haben wir jetzt auch versorgt.
Wir sind fertig!!!!!

Sonntag, 10. Juni

Unser heutiges Ziel waren 2 Rosengärten .... doch leider sahen
wir kaum Blüten ... es war noch zu früh.
 
... dafür lockte uns ein kleiner Pfad zu einer Wanderung

da im Augenblick viele Pflanzen Läuse haben, gibt es viele Marienkäfer,

und in der Nähe eines Teiches schwebten viele Azurjungfern
übers Gras ....

Die Fotos entstanden mit meinem Makroobjektiv von Canon
(EF 100mm 1:2.8 L IS USM) ohne Stativ, also aus der Hand,

aus ca 100 Aufnahmen wählte ich dann die besten 6 aus und bearbeitete sie
ganz wenig im Photoshop.

Den Abstieg über die sehr steile und ewig lange Treppe werden wir morgen wohl
mit Muskelkater "bezahlen" müssen, aber vielleicht hat das Schaukeln ein wenig
zur Lockerung beigetragen.

Samstag, 9. Juni

Ich habe keine Ahnung, ob der heutige Eintrag überhaupt gelesen
wird. Schließlich spielt heute Deutschland gegen Portugal.


Nach längerem Experimentieren mit verschiedenen Tonsorten
ist es uns gelungen Kieselsteine nachzubilden.

Das Tolle daran ist, dass wir sie hohl machen können und so gibt es
 kleinere Väschen....


Freitag, 8. Juni
Hilfe!!!! Unser Kirschbaum hat Läuse!!!!
Die Hilfe kommt ganz alleine. Erst kamen Wespen und Hornissen, die
sich an den Läusen laben. Dann wimmelte es vor wenigen Tagen vor
lauter Marienkäfern und jetzt fallen die Marienkäferlarven gefräßig über
die Läuse her .....

Marienkäferlarve


Marienkäfer mit Nachwuchs und Beute ....

Die ersten Walderdbeeren im Garten sind reif. Tolles Aroma lassen
auf leckeres Walderdbeereis hoffen.

Donnerstag, 7. Juni
Diesen Feiertag verbrachten wir mit dem Aufarbeiten liegenge-
bliebener Sachen  ... große Pflanztöpfe glasieren, Büroarbeiten
und anderes Unliebsames erledigen.
Am Abend kam ein mächtiges Gewitter, leider mit Hagel

Die Hagelkörner knallten mächtig gegen die Fensterscheiben...

Blätter wurden zerfetzt, eine Scheibe im Gewächshaus bekam einen
Riss, dem Auto hat es augenscheinlich nichts gemacht ...

Mittwoch, 6. Juni
Ein Einkauf bei uns kann manchmal etwas länger dauern ...
besonders wenn Kinder dabei sind und einfach nur
bei unserer Arbeit zusehen möchten ...

manchmal bleiben aber auch die Erwachsenen "hängen" ...

... es ist aber auch interessant wenn man die Entstehung der versch.
Motive miterleben kann ....


Dienstag, 5. Juni

In dieser Jahreszeit sind die Pflanztöpfe sehr gefragt.

Viele Kunden konnten sich in den vergangenen Jahren
von der Winterhärte überzeugen. Sie halten auch der Kälte
im Schwarzwald stand....egal ob sie glasiert sind oder nicht ...

Es liegt eben an unserer hohen Brenntemperatur (1265C),
 die den "Scherben" dichtbrennt.

... in diesem Moment ist Chilli aufgewacht und hat gegähnt ....


Montag 4. Juni
Vor lauter Begeisterung über die polierten Keramiken von Gabi Ehrminger
habe ich "vergessen", dass noch 2 andere Keramiker ausgestellt haben:
Sigrun Wassermann und Klaus Dorrmann präsentierten ebenfalls ihre Arbeiten

gebaute Vase

Gedrehtes Porzellan mit Ochsenblutglasur


Unsere Wanderung im Anschluss an die Ausstellung führte uns
durch das Naturschutzgebiet "Rehletal".

Die Frauenschuhorchideen waren in voller Blüte - immer wieder ein
Erlebnis ...

auch viele andere Orchideen konnten wir entdecken. Z.B. die Fliegenragwurz
oder die Grünliche Waldhyazinthe.

Sonntag, 3. Juni
Rock am Ring. Ich bin froh, dass einige Gruppen Live in eins plus
übertragen werden. Ich genoß bis tief in die Nacht das Konzert von Metallica.

Im Fernsehsessel ist es eben bequemer als auf dem Nürburgring, wo man sich
mit 86500 Zuschauern um die besten Plätze rangeln muß ...

Trotz wenig Schlaf und schlechter Wettervorhersage machten wir uns
am Vormittag auf den Weg zu Gabi Ehrminger die bei Radolfzell
in ihrem Keramikatelier zur Ausstellung eingeladen hatte.
www.ehrmingerkeramik.de


Schon die Keramiken aus rotem Ton für Garten und als Brunnen-
spucker ziehen die Aufmerksamkeit auf sich ,,,,

,,, die polierten Gefäße und Objekte ... bewundern wir mit hohem
Respekt. Spiegelblank, ohne Spuren poliert Gabi mit gnadenloser
Geduld diese wundervollen Arbeiten ...

... mit ihrer (Holz)Brenntechnik verzaubert sie die Stücke mit den
Zeichen, die das Feuer für Objekte vorgesehen hat.

Mit großer Hochachtung verabschiedeten wir uns und machten uns auf den
zu den Frauenschuhorchideen bei Engen ...  davon morgen mehr!


Samstag, 2. Juni
"Unsere" Mauersegler haben wieder die Starenkästen als Nistplatz
bevorzugt, schießen im Karacho auf den Hausgiebel zu und drehen
kurz vorher ab, um ihn kurz darauf wieder anzufliegen. Manchmal be-
kommen sie Besuch, dann fliegen 30, 40 oder mehr "schreiend" um unser
Haus .... beeindruckend!

... sie sind so schnell, dass ich bisher kein richtiges von ihnen
machen konnte, deshalb hat Uschi sie tönern ins Schwalbennest
gesetzt ....


Schönes Wochenende!

Freitag, 1. Juni
In der vergangenen Nacht wachten wir 2x vom Katzengejammer unserer
Tussi auf. Sie hat die blöde Angewohnheit ihren Mäusefang mit lautem
"Gejammer" auzukündigen ...

Tussi brachte sogar 2 Mäuse

Chilli war mit einer zufrieden