Impressum
Kontakt
Home
Tagebuch
Anfahrt


Uschi und Kurt Pertl
Alpirsbacher Str. 3
78733 Aichhalden-Rötenberg
Telefon 0 74 44 / 9 10 77
Faksimile 0 74 44 / 9 10 78
Atelier ¦ Geschirr ¦ Brunnen ¦ Garten ¦ Figuren ¦ Tiere
info@pertl-keramik.de
In diesem Tagebuch dokumentieren wir die aktuellen Geschehnisse in unserem Atelier.

Sie werden hier zukünftig auch Termine für Ausstellungen und andere Highlights finden.
 




Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag
9 - 12h und 14 - 18h
Samstag 9 - 12h

Montag geschlossen

______________________________________________________
Freitag, 30. November
Auf aussergewöhnliche Teller, gehören aussergewöhnliche
Speisen:


Donnerstag, 29. November
Ätsch. Der Wetterbericht hat sich mal wieder vertan ...
es lag heute so wenig Schnee, dass ich erst um halb Sieben
aus dem Bett musste....(was aber trotzdem schwer genug
war).

Teller mit Blätterlöffel

Teller mit Heidelbeerzweiggabel
Unterhaltung von 2 Hausfrauen: "Wie soll man das spülen?" ...
"Ich würde es in die Spülmaschine geben." ....

Mittwoch, 28. November
Jetzt um 23h schneit es  ... das heisst wohl, dass ich morgen
früher aufstehen und die Schneeschaufel durch die Gegend schieben
muss.

.... vor kurzer Zeit lag er noch im Trockenregal ...

... jetzt liegt er auf dem Samtkissen und wartet auf Weihnachten ...




Dienstag, 27. November
Unsere Weihnachtsausstellung  ist eröffnet.

... schon in den ersten Stunden am Vormittag kamen die
ersten Besucher, zwei wollten gleich einziehen, andere sahen
sich in eine "andere" Welt versetzt ...... wir hörten viele "Überraschungs-
laute": "Aaaaahhhhh" .... "Oooohhh"
Wir haben wohl wieder "alles" richtig gemacht. Es haben sich
Gruppen für einen Besuch angemeldet ...

Ihr Leser dürft natürlich nicht erwarten, dass ich die ganze
Ausstellung hier vorstellen werde ...


Montag, 26. November
Übers Wochenende haben wir ganz tief in unsere Spendier-
hosen gegriffen um dem Heartkidsprojekt den Kauf von 20.000
Ziegelsteinen zu ermöglichen ....
www.heartkids.de/cms/de/newsletter
Es wäre schön, wenn ihr auch was locker machen könnt ... wir
kennen das Projekt seit 2005 und sind begeistert, was Judith alles
initiiert und realisiert hat. Hier lohnt sich das Spenden!

Fast 400 KM habe ich heute im Auto verbracht ...  erst besuchte ich
meine Mutter, am Nachmittag lud ich ein Tonne Ton auf den Anhänger.

Der musste dann auch noch entladen werden d. h. 50x pro Arm 10 Kilo
aus dem Hänger holen und ins Weihnachtszimmer tragen ....
Uschi räumt es dann "weg" ....

Na ja, hinterher noch 2 1/2 Stunden am Glasurtisch ... und jetzt:
HUNDEMÜDE!!!!!
Da das Weihnachtszimmer ab morgen geöffnet ist, müssen wir jetzt
noch die Preise "machen" .... und dann in die Heia ....


Sonntag, 25. November

Wem gehört die Flasche?

... den Württembergern ...

... den Badenern ...

... oder dem Steinmetz aus dem Jahre 1853?
Sind heute ein Stück der alten Grenze zwischen Baden und
Württemberg entlang gelaufen. Alle 100 Meter ein Grenzstein
mit den Wappen der beiden Länder, auf der einen Seite
sind sie nummeriert, auf der anderen ist die Jahreszahl
eingemeisselt.


Samstag, 24. November

Normalität ist nicht
etwas Erstrebenswertes,
sondern etwas, von dem
man sich entfernen sollte.
Jodie Foster

Freitag, 23. Nov.


.... es gibt nichts Neues ... wir bereiten mit Hochdruck die Ausstellung  vor

... aber ich muss euch noch ein bisschen auf die Folter spannen und
zeige noch nichts aus dem Weihnachtszimmer ....

Uschi sorgt für Nachschub ...


Donnerstag, 22. Nov.
Wir sind im Endspurt ...

jeden Abend wird noch genagelt, gehämmert und geschmückt ....

Kerzen sind wieder eine Hauptsache im Weihnachtszimmer ...

auch andere Lichtquellen sollen die besondere Stimmung unterstützen

und so ganz "nebenbei" werden auch noch viele Bestellungen fertig.


Mittwoch, 21. November

22.30h ... die Luft ist raus, bin geschafft und habe keine Energie
für einen Eintrag .... sorry.
Fast hätte ich es vergessen, unsere Weihnachtsausstellung
kann ab Dienstag besucht werden.


Dienstag, 20. November

In der vergangenen Woche wanderte ich eine Weile von
Blog zu Blog .... Kunst .... Garten ..... Natur.....
Und dann die Überraschung:
paradisexpress.blogspot.com/2012/11/uschi-und-kurt-pertl.html

Montag, 19. November
Gleich nach dem 'Frühstück begann ich mit dem Glasieren
von 2 großen( 50cm) Sternenkugeln und vielen kleineren
Objekten und hatte es bis zum Besuch unserer "Urlaubs-
bekanntschaft" Lis und Frank fast geschafft den Ofen ein-
räumen....

... wenn man bedenkt, dass es November ist und man kann am
Nachmittag draussen Kaffeetrinken .....

.... am Abend wollte Uschi Tomatensuppe servieren ....
... sie wollte ...
leider rutschte ihr der Suppentopf aus der Hand uns es war eine große
Putzorgie angesagt, denn Tomatensuppe an Sisalteppich ist geschmacklich
nicht der Bringer .....
verhungern mussten wir dennoch nicht, sie zauberte noch Hirschfilet
in Mandelkruste mit Bratkartöffelchen auf den Tisch.

Sonntag, 18. November
Schönes Wetter lockte nicht nur und ins Freie. Es waren sehr viele
Menschen in der Natur unterwegs.

... passendes Motiv für den Volkstrauertag

... und obwohl die Sonne schien, blieb der Tau in kleinen Perlchen
auf den Kohlblättern liegen

Holzstapel mit Masern ....

Samstag, 17. November

Die sternklare Nacht brachte wieder den Frost zurück und zauberte
schöne Eisbilder auf die Scheiben des Gewächshauses.

Auch als Erwachsener ist man in bestimmten Situationen froh, wenn
man in eine Gummihose schlüpfen kann ...

... der Teich musste von den Pflanzen befreit werden, damit
unsere Fische den Winter gut überstehen ..


... langsam kommt Struktur ins "Weihnachtszimmer ...

Freitag, 16. November

In drei Tagen bekamen wir drei Einladungen für Ausstellungen:
Es wurde uns angeboten, in besseren Hotels in der Schweiz
unsere Arbeiten zu präsentieren.
In den botanischen Gärten Krefeld und Darmstadt könnten
wir große Objekte ausstellen und heute wurden wir zu einem
Porzellan-Symposium eingeladen (obwohl wir kaum mit Porzellan
arbeiten).
Es ist schon verlockend die eine oder andere Einladung anzu-
nehmen. Andererseits haben wir hier in Rötenberg so viel zu
tun, dass wir bis auf weiteres nicht woanders zu sehen sind ....


Spielerei mit Draht, Samenkapseln, Perlchen, Bachglas ......

Väschen müssen nicht immer gefüllt werden ....



Donnerstag, 15. November

Das (Schatten)- Känguru hatte ich gestern nicht gesehen.
Vielen Dank an den treuen Leser Günter!




Mittwoch, 14.  November

Gestern war der 13. .... deshalb gab es keinen Eintrag, weil ich es mit
dem 13. nicht so kann ... neeee, nicht wirklich. Gestern abend ist
einfach der Server ausgefallen und ich hatte keinen Zugang
zur Redaktion meiner Homepage.

Heute kann ich die ersten neuen Kerzenhalter vorstellen.


... bis alles zusammenpasst, sind sehr viele Schritte nötig
angefangen vom Holz: Wacholder (oben) Buxbaum (unten), das wir in
den Cevennen und in der Provence gefunden haben, über die
Keramikteilchen, Perlen, Draht etc. Alles wird geklebt, verschraubt
und genagelt ....


... er wartet auf den Einzug in den Ofen ...


Montag, 12. November
Auch heute drehte sich alles um die Ausstellung. Schade ist
allerdings, dass ich hier noch nicht viel verraten darf.....
nur so ein bisschen, z. B.

... viel Gefummel ist nötig bis die Kerzenhalter aus gebleichtem
Wacholder- und Buxbaumholz fertig sind ...


Sonntag, 11. November
Wie gut, dass es heute durchgeregnet hat ...  so viel es uns leichter,
unser Haus nicht zu verlassen. Stattdessen kamen wir unserer
Weihnachtsausstellung ein Stückchen näher:

Streichen, schrauben, sägen .... langsam entsteht auch für
uns ein konkretes Bild von unserer Weihnachtsausstellung.
Nebenbei stand ich 6 Stunden am Glasurtisch um die die vielen
Kleinigkeiten für die Ausstellung fertig zu machen.


Samstag, 10. November

Glück besteht in der Kunst, sich nicht zu ärgern,
dassder Rosenstrauch Dornen trägt,
sondern sich zu freuen, dass der Dornenstrauch
Rosen trägt.

♥ In diesem Sinne: ein entspanntes Wochenende ♥


Freitag, 9. November
Das gestrige Foto mit dem coolen Halsbehang bescherte uns
einige Anfragen und zwei Verkäufe. Schon komisch, da die
Väschenanhänger in den letzten Wochen kaum beachtet wurden.

... der kleine Rest ...

sehr beliebt sind auch unsere Rosenseifchen - leider sind sie
derzeit nicht mehr lieferbar.

Donnerstag, 8. November


gestern noch ohne - heute mit Wurm

Kugelsammelsurium

Cooler Halsbehang

Mittwoch, 7. November

Das ist ein Resultat das um Mitternacht entstanden ist ...

.... da zuvor keine Zeit dafür war ....

... diese Situation wird wohl bis Weihnachten anhalten

... tagsüber "Keramik" und nachts so Extras und weitere Arbeit an
der Weihnachtsdeko .... die wir weiterhin als "Geheimsache" be-
handeln".

Dienstag, 6. Nov.
Unglaublich wie schnell sich Weihnachten nähert. Wir sind dabei,
Bestellungen fertig zu machen

Nachdem Uschi heute viele kleinere Stücke gedreht hatte,

.. nahm sie sich am Abend die größeren Aufgaben vor ...


Montag, 5. November
... die Einkaufstour haben wir gut hinter uns gebracht ...
Kerzen, Schnickschnack für die Deko, Blumen, Pflanzen,
versch. Dinge aus dem Baumarkt und eine Ladung Futter
für unsere Katzen ... alles paletti!!!!!
Zum Abschluß besuchten wir unsere Freundin Gerlinde
Broghammer in ihrem neueröffneten Laden in der Markthalle
Rottweil:

"Die Blumernbinderei" von Gerlinde Broghammer
Daheim war dann das Putzen, Glasieren und  Ofeneinräumen angesagt.


Sonntag, 4. November
Weiter gingen heute die Vorbereitungen für das Weihnachts-
zimmer. Leider fehlten uns einige Zutaten und so gibt es morgen
eine kleinere Einkaufstour .....

Samstag, 3.  November
... hatten heute wieder "Muttertag". Wie gewohnt empfing sie uns
mit sehr leckerem Essen und guter Laune.

Sie erzählte stolz, dass sie seit einiger Zeit ihre Runden ohne
Rollator und ohne Stock läuft. Das "neue" Knie ist völlig schmerzfrei
und nach 8 Monaten hat sie auch die Sicherheit wieder
 zurückbekommen ... schön!


Uschi hatte schon gestern ein paar Kiefernbäumchen
vorbereitet, damit wir die Pflanzschalen am Eingang
neu gestalten können ....



Freitag, 2. November
Heute an Allerseelen wurde ich Zeuge eines Todes.
Schon am Morgen entdeckten wir ein Blaumeischen,
aufgeplustert im Blumenkasten, allerdings flog es
nach einer Weile davon und landete in Nachbars Futter-
häuschen.

Am Nachmitag schnitt ich die Stängel vom Japanischen Knöterich
an und entdeckte die kleine Meise vom Vormittag.
Leider fiel sie nach dieser Aufnahme um und war tot

Donnerstag, 1. November

Endlich Feierabend. Ich habe den Feiertag genutzt um einige
wichtige Bestellungen abzuarbeiten, und wurde leider erst jetzt
 kurz vor 22h fertig
.
Uschi hat heute zwei größere Dekoteile für das Weihnachts-
zimmer fertig gestellt ... mehr darf ich aber noch nicht zeigen ....